Die 1. Mannschaft gewinnt glücklich mit 2:1 gegen Birgden-Langbroich-Schierwaldenrath. Die 2. Mannschaft gelingt ein 9:0 Kantersieg gegen Merbeck.

Wer ist online?
Wir haben 176 Gäste online
Suche
Besucherzähler
Today35
Yesterday181
Week216
Month3947
All587369
first
  
last
 
 
start
stop

FC Wanderlust Süsterseel : SV Golkrath 3 : 4 (0 : 2)

Wieder ein Herzschlagspiel in Süsterseel. Süsterseel machte zu Beginn mächtig Druck, aber unsere Abwehr um den starken Marc Michel im Tor stand sicher. Marc entschärfte ein paar gefährliche Bälle und Tobias Spoljaric hielt den Torjäger der Gastgeber, Nassir Laziz, in Schach. In der 14. Minute nutzte Niklas Demming einen Bolzen des Süsterseeler Keepers zum 1:0. Der Keeper langte bei einem Rückpass daneben und Niklas konnte den Ball im leeren Tor versenken. Niklas war heute wieder kaum zu bremsen. In der 28. Minute spielte Daniel Demming einen Zuckerpass auf Niklas. Der überlief seinen Gegner, umspielte den Torwart und netzte zum 2:0 ein. Süsterseels wütende Angriffe konnten unsere Abwehr nicht überwinden. Tobias Robert gewann einige ganz wichtige Kopfballduelle. So ging es in die Pause. Nach dem Wechsel in der 49. Minute konnte Daniel Demming auf 3:0 erhöhen. Eine starke Ecke von Tobias Janshen verlängert er mit dem Kopf am kurzen Pfosten ins Tor. Nur 5 Minute später schnappte sich Niklas Demming einen langen Ball, überlief und umspielte 3 Gegenspieler und machte das 4:0. Wir zogen uns, konditionell auf Reserve, immer weiter zurück. Süsterseel nutzt in der 56. Minute einen Abwehrfehler zum Anschlusstreffer und witterte Morgenluft. Bis zur 76. Minute hielt unsere Abwehr, dann verkürzte Süsterseel nach einem Querpass auf 4:2. Eine Minute später unterlief dem starken Tobias Spoljaric ein Eigentor und es wurde noch einmal richtig eng. Mit etwas Glück und einer starken Abwehrleistung brachten wir jedoch den knappen Vorsprung über die Zeit. In der Nachspielzeit hätte Timo Römer für Entspannung sorgen können, doch nach seinem Alleingang schoss er den Ball knapp vorbei.

Fazit: Einen sehr starken Gegner, gegen den wir im letzten Jahr keinen Blumentopf gewinnen konnten, haben wir mit einer starken Leistung bezwungen.