Die 1. Mannschaft gewinnt hochverdient mit 4:0 gegen Breberen. Die 2. Mannschaft gewinnt 4:3 in Venrath.

Wer ist online?
Wir haben 142 Gäste online
Suche
Besucherzähler
Today134
Yesterday187
Week1502
Month3441
All720339
first
  
last
 
 
start
stop

Spielberichte 1. Mannschaft

SV Golkrath : SV Breberen 4 : 0 (0 : 0)

Einen hochverdienten 4:0 Erfolg sahen die Zuschauer bei bestem Fußballwetter am Wiesengrund, auch wenn das Spiel in der 1. Halbzeit erschreckende parallelen zur letzten Partie gegen RaPo zeigte. Wir waren drückend überlegen mit gut 80% Ballbesitz, aber wieder war die Chancenverwertung mangelhaft. Der Knoten platze erst, als Marco Schumacher in der 52. Spielminute im Strafraum umgestoßen wurde. Den fälligen Elfmeter verwandelte Niklas Demming. Nach Zuspiel von Daniel Demming setze sich Cousin Niklas über links durch, zog nach innen, umspielte Abwehrspieler und Torwart und netzte zum 2:0 ein (66. Minute). Nur 2 Minuten später nahm Daniel einen Vom Torwart abgewehrten Ball auf, dreht sich um seinen Gegenspieler und schoss flach ins kurze Eck. In der 75. Minute erzielte Benni Krüger nach einer schönen Kombination mit mehren Doppelpässen das 4:0. Breberen bemühte sich zwar, aber man merkte, dass auch langsam die Kräfte schwanden. So bekamen wir noch einige gute Möglichkeiten. Ein Tor wollte uns aber nicht mehr gelingen.

Fazit: In der 1. Halbzeit war es wieder etwas zäh, aber im 2. Durchgang hat das Team gezeigt, was in ihm steckt. Weiter so!

 

SV Golkrath : FC Randerath/Porselen 0 : 1 (0 : 0)

Eine überaus ärgerliche und unnötige Niederlage gab es heute gegen Randerath/Porselen, gegen die wir uns schon fast traditionell schwertun. Wir waren die deutlich feldüberlegene und spielerisch stärkere Mannschaft, aber wir haben die dicksten Chancen im Duzend liegen gelassen. RaPo hatte im 1. Durchgang nur eine Schusschance, die Marc Michel im Tor zur Ecke leitete. Marc war es auch, der mit einem Zusammenprall in der 55. Spielminute und einer harten Elfmeterentscheidung, dem Gast zur Führung verhalf. Das war auch das einzige Mal, dass der Gast in der 2. Halbzeit gefährlich vor unser Tor kam. Aber unser Problem war die mangelhafte Chancenverwertung. Dann gehen auch solche Spiele verloren.

Fazit: Die Niederlage war so unnötig wie ein Kropf.

 

SV Waldfeucht-Bocket : SV Golkrath 2 : 3 (2 : 0)

Endlich wieder Fußball !!!

Beim Aufsteiger Waldfeucht-Bocket gingen wir zwar favorisiert ins Spiel und wir waren auch das spielerisch bessere Team, aber die Gastgeber spielten mit Herz und hat unsere Fehler eiskalt ausgenutzt. Niklas Demming hatte zwar mehrfach das 0:1 auf dem Fuß, aber die Führung gelang dem Aufsteiger. Ein katastrophaler Rückpass brachte unsere Abwehr in Bedrängnis, nach einem Pass in die Spitze tauchte der Stürmer der Gastgeber alleine vor Marc Michel im Tor auf und Waldfeucht-Bocket machte das 1:0. Das 2:0 haben wir uns direkt selber ins Tor geschossen. Auch hier gingen unnötige Abspielfehler in der Abwehr voraus. Gefährlich wurden die Gastgeber bei Standardsituationen oder wir haben sie dazu verholfen. In der 2. Halbzeit wurden wir noch offensiver. In der 50. Spielminute fiel dem starken Benni Krüger nach einer Ecke der Ball vor die Füße und er machte aus kurzer Distanz das 2:1. Benni Krüger war es auch, der in der 63. Minute einen langen Ball vom 5 m Eck wieder quer vor das Tor köpfte. Der laufstarke und wieselflinke Jona Kahn war zur Stelle und köpfte das 2:2. Man merkte, dass bei Waldfeucht-Bocket die Kräfte schwanden und wir dominierten das Spiel. Es dauerte aber bis zur 83. Minute bis sich wieder Benni Krüger über außen durchsetzte und sein Querpass von Niklas Demming mit der Hacke ins lange Ecke verwandelt wurde. Auch wenn der Aufsteiger noch einmal alles nach vorne warf, war der verdiente Sieg im Sack.

Fazit: Ein holpriger Start, aber dank einer guten Moral wurde das Spiel gedreht.